Schöne Bescherung

Sechs Punkte waren für die beiden letzten Spiele in diesem Kalenderjahr das ausgelobte Ziel: Nach zwei 1:1 gegen Augsburg und Mainz stehen aber nur derer zwei auf der Habenseite. Einmal mehr sorgte der BVB bei seinen Fans für lange Gesichter, und das, obwohl die Terzic-Elf gegen den FSV, gegen den man nach dem bitteren 2:2 am 23. Mai in diesem Jahr eine Rechnung offen hat, stark startete, dann aber ebenso stark nachließ.

BVB verliert erst Hummels und dann das Spiel

Nach elf Minuten war das Spiel gegen RB Leipzig entschieden. Der BVB verlor Abwehrchef Mats Hummels mit einer Roten Karte und musste fortan gegen die Brause-Kicker mit zehn Mann verteidigen. Trotz aufopferungsvollen Kampf verlor die Borussia das Spiel am Ende 2:3 und damit auch den Anschluss an die vorderen Plätze in der Tabelle.

Punkt beim Primus

Im Topspiel trennen sich Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund 1:1 (0:1). Erst kurz vor Schluss stellte die Werkself auf Remis. Die Meinungen darüber, ob es ein gewonnener Punkt oder zwei verlorene Punkte aus BVB-Sicht sind, gingen nach der Partie auseinander.

„Ich kann mir nichts anderes mehr vorstellen“

„Ich hätte nicht gedacht, dass sich mein Fan-Dasein mal so entwickelt“, sagt Robert Döcke. Der 36-Jährige geht seit mehr als 30 Jahren zum BVB und engagiert sich in unterschiedlichen Funktionen auch außerhalb der Schwarzgelben für den Sport. Unser Fan des Monat November.

Das war gar nichts!

2:2, 0:4 und 1:2: Das sind die drei letzten Resultate des BVB in der Bundesliga. Auch in Stuttgart gelingt der Terzic-Elf kein Erfolg. Beim Spiel im Schwabenland wirkt die Borussia müde von der Champions-League-Woche und hat Glück, dass sie nur 1:2 verliert.