Einladung angenommen

Gegen die TSG Hoffenheim ist im Westfalenstadion für den BVB durch eigene Fehlerhaftigkeit nichts zu holen. Dortmund lässt Federn im Kampf um die Champions League Plätze.

BVB U23 schlägt den Jahn

Nach dem enttäuschenden 0:0 zum Rückrundenstart beim Tabellenschlußlicht SC Freiburg U23 wollte Borussias U23 Wiedergutmachung und zeigen, dass das Trainingslager in Belek in der Türkei in der Winterpause nicht umsonst …

Pflichtsieg am „Bölle“

Brandt, Reus, Moukoko: Dieser Dreiklang ließ am Samstagabend das Darmstädter Böllenfalltor verstummen. Der BVB zeigte beim Ligaschlusslicht eine solide Leistung und bleibt wie schon seit 2005 im ersten Spiel des Jahres ungeschlagen. Und mit dem Dreier schließt der BVB wieder an Platz vier auf und liegt nur noch drei Zähler hinter RB, das sein Spiel gegen Frankfurt 0:1 verlor.

„Eine Rückserie wie 2023 wird es nicht geben“

Top Vier der Liga, in der CL ins Viertelfinale? Für mehr wird in dieser Saison für den BVB nicht mehr reichen – da sind sich die Kirsche-Redakteure einig. Auch beim Wunsch, wer im Mai neuer Deutscher Meister sein soll. Der dritte und letzte Teil unseres Redaktionsgespräch in der Winterpause.

Ist Terzic der Richtige?

Im zweiten Teil des Redaktionsgespräch befassen sich unsere Redakteure mit der Trainerfrage und damit, was in der Winterpause passieren muss, damit der BVB eine gute Rückserie spielen kann. Ebenfalls: Das Winter-Transferfenster.

Jämmerlich, peinlich und weit weg von einer guten Form

Fünfter in der Bundesliga, als Gruppensieger ins Champions-League-Achtelfinale und Pokalaus beim Team der Stunde VfB Stuttgart im Achtelfinale. Nicht alles war schlecht in der diesjährigen Hinrunde, aber bei weitem auch nicht alles gut. „Die Kirsche“ blickt zurück auf ein turbulentes Halbjahr nach der verpassten Meisterschaft am 20. Mai. Unser Redaktionsgespräch Teil 1:

Schöne Bescherung

Sechs Punkte waren für die beiden letzten Spiele in diesem Kalenderjahr das ausgelobte Ziel: Nach zwei 1:1 gegen Augsburg und Mainz stehen aber nur derer zwei auf der Habenseite. Einmal mehr sorgte der BVB bei seinen Fans für lange Gesichter, und das, obwohl die Terzic-Elf gegen den FSV, gegen den man nach dem bitteren 2:2 am 23. Mai in diesem Jahr eine Rechnung offen hat, stark startete, dann aber ebenso stark nachließ.