Maximilian Philipp verlässt den BVB nach zwei Jahren und wechselt zu Dynamo Moskau.

„Es war für mich etwas Besonderes, für Borussia Dortmund zu spielen. Ich möchte mich bei der schwarzgelben Familie für die Unterstützung in den vergangenen zwei Jahren bedanken. Für mich hat es in meinem Alter oberste Priorität, so viel Spielpraxis wie möglich zu bekommen, deswegen freue ich mich jetzt auf eine neue Herausforderung“, sagt der Angreifer der vor zwei Jahren aus Freiburg in den Pott gewechselt war.

Bei der großen Konkurrenz im BVB-Sturm hatte Phillip nicht viel Hoffnung auf einen Stammplatz in der ersten Elf. Schon in der letzten Saison kam er fast nur als Joker zum Einsatz. In Moskau hofft er auf mehr Einsatzzeiten. Er wechselt zwar wie Andre Schürrle nach Russland, der spielt aber beim Stadtrivalen Spartak.

Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.